Knappenwelt Gurgltal Tarrenz Maxl

Es ist mir eine Freude, Euch hier zu erblicken!

Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Maxl, vom Berufe her Knappe im Bergwerk. Ich ging jahrelang dem Tagewerk im Stollen nach und schuftete mich halb zu Tode. Heute habe ich das ehrwürdige Vergnügen Ihnen meine einstmalige Wirkungsstätte vorzustellen.

So kommet näher, edle Damen und Herren, in die „Knappenwelt“ wie sie es heutzutage nennen. Im Knappendorf wird Ihnen vorgeführt, worin einst unsere Aufgaben bestanden und wie wir es schafften die wertvollen Erze aus den Bergen zu holen.

Auch wir verließen uns damals auf Heilerinnen, um unsere Leiden zu kurieren, mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg. So kann es durchaus sein, dass auch ich einst der Heilerin vom Gurgltal über den Weg lief, doch dessen kann ich mich leider nicht mehr entsinnen. Im Haus der Heilerin, ihrer letzten Ruhestätte, erfahrt Ihr vieles über die damalige Zeit und ihre Tätigkeiten.

Ich bin voller Vorfreude auf Euren Besuch, edle Herrschaften.

Übrigens: Ich liebe die kleinen Vierbeiner und freue mich immer wieder, wenn bei uns einer vorbeikommt. 

Gehabt euch wohl, sage ich im Namen aller einstigen Knappen des Gurgltales,

Glück auf!
Euer Maxl

Hier ist viel los!

Schon damals, zu meiner Zeit, war die Via Claudia Augusta eine viel genutzte Straße. Dank der Knappenwelt herrscht auch heutzutage ein reges Treiben an diesem schönen Fleckchen Erde und es werden zahlreiche Festlichkeiten abgehalten.

Knappenwelt Gurgltal Tarrenz Veranstaltung

Eröffnungsfest

Die Knappenwelt startet in die neue Saison! Ab 11:00 Uhr öffnen sich wieder die Pforten ins Mittelalter!

> mehr Infos

Moderne Heilerinnen

Die modernen Heilerinnen präsentieren sich und ihr Wirken auf verschiedenen Ebenen im Museumsareal.

> mehr Infos
Knappenwelt Gurgltal Tarrenz Veranstaltungen

Ritterturnier & Handwerkerey

Wir laden zum Turnier um den Adler-Cup und zum sonntäglichen Fest!

> mehr Infos

wie die Knappen

Euch dünkt, es wäre spannend zu erfahren, wie wir Knappen damals hausten und lebten? Im Knappendorf bekommt Ihr die Möglichkeit dazu. Seid Ihr auf Eurem Drahtesel hierhergekommen oder auf einer langen Wanderung, dann bietet sich Euch hier eine vorzügliche Möglichkeit zum Nächtigen.

Vom Mittelalter in die Neuzeit!

Mit solch modernen Gewerken wie „Social Media“ kenne ich mich eher schlecht als recht aus. Also sehet einfach selbst!

Newsletter

Hier könnt Ihr Euch anmelden, um auf dem Laufenden zu bleiben und keine Neuigkeiten aus der Knappenwelt mehr zu verpassen. Welch faszinierende Technik!